Home / Allgemein / Besuch beim coolsten Osterhasen aller Zeiten in der Stadtbibliothek Treuchtlingen

Besuch beim coolsten Osterhasen aller Zeiten in der Stadtbibliothek Treuchtlingen

Eine Zugfahrt zusammen mit Weißenburg hilft nach Treuchtlingen: Weißenburger Kids mit Migrationshintergrund und deren Eltern besuchen das Bilderbuchkino der Treuchtlinger Stadtbibliothek und bedanken sich beim Bibliotheksteam mit einem selbst gemalten Kunstwerk. “Agent OO – Osterhase in geheimer Mission”, so lautete der Titel der Geschichte vom coolsten Osterhasen aller Zeiten…

In einer von elektronischen Medien durchdrungenen Welt ist es die Motivation der Stadtbibliothek, Kinder zum Lesen und Eltern zum Vorlesen anzuregen. Kinder sollen von der Faszination, die von Büchern ausgehen kann, angesteckt werden.

Deswegen hat die Stadtbibliothek Treuchtlingen den Unterstützerkreis Weißenburg hilft mit einer wohlwollenden Bücherspende bedacht. Die Bücher befinden sich nun im Begegnungsort Michelsgarten, den Gemeinschaftsräumen des Helferkreises im Asylheim/ Nürnberger Straße. Die ehrenamtlichen Sprachvermittler lesen den Kids dort vor oder verleihen auch mal das eine oder andere Buch zum Selberlesen.

Warum ist Lesen so wichtig? Lesekompetenz ist Voraussetzung für schulischen und beruflichen Erfolg und Teilhabe an der modernen Gesellschaft. Diese Argumente finden wahrscheinlich alle Kinder e x t r e m langweilig. Aber: Lesen ist auch Abenteuer, der Blick über den eigenen Tellerrand und das Kennenlernen anderer Welten. Also: Lesen macht Spaß! Das will das Bibliotheksteam bereits dem kleinsten Besucher des Bilderbuchkinos vermitteln. Aber vor allem auch die lieben Eltern sollen es spüren: KINDERN VORLESEN MACHT NOCH MEHR SPAß!

Erstaunlicherweise sind den Weißenburger Kindern die Modalitäten und Strukturen der Bibliothek in Treuchtlingen schon ganz gut vertraut: Die Lust am Lesen? Ist sie etwa schon angekommen? Offenbar ist das so…

Regelmäßige Bibliotheksbesuche fanden bereits in der Stadtbibliothek Weißenburg statt. Nicht zuletzt durch die offene und freundliche Art, mit der die Bibliotheksmitarbeiter/-innen auf den Nachwuchs zugehen, wächst offenbar auch das Interesse der Kids an den Bibliotheken. Die Kinder werden dort als Person wahrgenommen und genau das tut ihnen gut. Auch zahlreiche Ehrenamtliche fühlen sich von der positiven Atmosphäre der Einrichtungen und vom vielfältigen Literaturangebot angezogen. Sie gehen mit ihren Schützlingen gemeinsam in die Bibliothek und tauschen sich aus. Jim Knopf ist in und viele Kinder haben sogar ihren eigenen Benutzerausweis, den sie mit Stolz bei sich tragen.

Danke allen Bibliotheksmitarbeitern/-innen in Treuchtlingen und Weißenburg, danke an alle Ehrenamtlichen von Weißenburg hilft, die für unsere Kinder aus anderen Herkunftsländern lesen!

 

Check Also

Man(n) trifft sich am 22. März – Herr Dr. Walter Doerfler referiert über:  Das „Haus der Begegnung – Michelsgarten“

Man(n) trifft sich am Donnerstag, 22. März um 19:30 Uhr im Gemeindehaus St. Andreas referiert …