Home / Allgemein / Stammtisch im Michelsgarten – Arbeitende Flüchtlinge

Stammtisch im Michelsgarten – Arbeitende Flüchtlinge

Stammtisch im Michelsgarten
Arbeitende Flüchtlinge
Individuelles Job-Coaching für Betriebe und Geflohene als Option
WEISSENBURG – Das Projekt „start-ab! Gut beraten in der Arbeitswelt“ des Kirchlichen Diensts in der Arbeitswelt Bayern (kda) engagiert sich seit September 2017 in der betrieblichen Integration Geflüchteter. Das nächste Treffen in Weißenburg findet am Montag, 16. April, von 18 bis 19.30 Uhr im Begegnungsort Michelsgarten in der Flüchtlingsunterkunft an der Nürnberger Straße 28 statt. Ein Ausweis ist zur Zugangskontrolle notwendig.
Arbeitnehmer mit Fluchterfahrung, und somit auch ihre Betriebe, können von einem individuellen Job-Coaching profitieren oder sich über die offenen Stammtische mit anderen „working refugees“ vernetzen und austauschen. Finanziert wird das Projekt über die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern und aus Spenden.
Der Stammtisch „working refugees“ wird geleitet von Diakon Martin Deinzer. Die Stammtische sind für jeden zugänglich und kostenfrei. „In gemütlicher Atmosphäre beschäftigen sich die Teilnehmer mit ihren Erfahrungen in der deutschen Arbeitswelt, helfen sich gegenseitig bei Fragestellungen und bekommen in kurzen Impulsen Hintergrundinformationen zu Sprache, Kultur und Arbeitswelt“, heißt es in einer Pressemitteilung zu der Veranstaltung. Wichtig sei die non-formale Vermittlung von Wissen, so die Veranstalter. Impulse und behutsame Gesprächsführung würden aber dennoch die Arbeit an Themen und konkreten Fragen ermöglichen, heißt es in dem Text.
Die weiteren Termine im Begegnungsort Michelsgarten sind am 14. Mai, 11. Juni und 23. Juli.
Quelle: Weißenburger Tagblatt

Check Also

Mittelfränkischer Integrationspreis 2017

Mit dem Integrationspreis werden Projekte oder Initiativen ausgezeichnet, die sich in den Bereichen Soziales, Familie, …